Dashboard

Openhab2 bietet 2 verschiedene Arten grafischer Benutzer-Schnittstellen an:

  • das BASICUI
  • und das HABPANEL

BASICUI

Das BASICUI kennst du bereits:

Das BASICUI eignet sich vor allem für kleine Bildschirme – insbesondere für Smartphones.

HABPANEL

Das HABPANEL dagegen ist für die Erstellung von Dashboards bzw. Bedienpanels gedacht, welche auf größeren Bildschirmen laufen – z.B. auf Tablets. Das sieht beispielsweise so aus:

Es ist aus verschiedenen Kacheln aufgebaut, die man frei auf dem Bildschirm positionieren kann.

Und so funktioniert’s

Versetze den Raspberry Pi zuerst in den Write-Modus, damit deine Änderungen den nächsten Neustart überstehen.

Dashboards muss man nicht programmieren. Du kannst sie dir einfach auf einem Webbrowser zusammen klicken.

Rufe auf der Openhab2 Startseite http://wohnmobil:8080 das HABPANEL auf:

Klicke auf Add new dashboard:

Und gebe dem Dashboard einen Namen. Ein Panel kann mehrere Dashboards verwalten. Zum Beispiel eines für die Heizungssteuerung, eines für die Lichtsteuerung, eines für die Gas-/Wasserversorgung und so weiter. Das macht Sinn, wenn du bereits viele Sensoren und Aktoren an Openhab2 angeschlossen hast. Bisher unterstützt smartWoMo ja noch nicht viele Werte. Deshalb erstellen wir in diesem Beispiel nur ein einziges Dashboard, das wir Wohnmobil nennen:

Jetzt kann’s mit dem eigentlichen Dashboard Design losgehen. Klicke auf das Wohnmobil Dashboard:

Ganz oben auf dem Dashboard platzieren wir den Schalter für die Heizung. Dazu klickst du rechts oben auf Add Widget und wählst Switch aus:

Eine neue Kachel mit dem Namen New Widget erscheint. Der Schalter soll die gesamte Breite des Dashboards einnehmen, deshalb klickst du mit der Maus auf die rechte untere Ecke und ziehst den rechten Rand der Kachel an den rechten Rand des Dashboards:

Nun kannst du bestimmen, was auf der Kachel angezeigt werden soll. Klicke dazu auf die 3 Punkte rechts oben auf der Kachel und wähle Edit:

Es erscheint ein Popup, in dem du die Eigenschaften der Kachel bestimmen kannst. Trage Heizung als Name ein und klicke auf Search or select an openHAB Item:

Wähle als Item Wohnmobil_Heizungs_Schalter und klicke auf den Save Button:

Nun kannst du den Schalter direkt testen, indem du auf Run klickst:

Der Schalter funktioniert jetzt schon. Wenn du ihn anklickst, wird die Heizung eingeschaltet.

Um zurück in den Bearbeitungsmodus zu gelangen, mußt du mit der Maus über den Bereich rechts des Dashboard Namens fahren und auf den aufscheinenden Stift klicken (auf dem folgenden Bild nicht sichtbar) :

Nun kannst du die weiteren Widgets hinzufügen. Für Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Spannung verwendest du das Dummy Widget und die Werte Wohnmobil_Temperatur, Wohnmobil_Luftfeuchtigkeit und Wohnmobil_Spannung. Die Einheiten °C, % und Volt kannst du in das Feld Suffix eintragen.

Für die Anwesenheit kannst du ebenfalls das Dummy Widget verwenden und den Wert Wohnmobil_Anwesend.

Die Wunschtemperatur (bzw. den Thermostat) setzt du mit Hilfe des Knob oder Slider Widgets, das folgendermaßen konfiguriert wird:

Verschieben kannst du die Kacheln übrigens, indem du links oben klickst und dann an die gewünschte Position ziehst:

Um das Panel (mit den Dashboards) lokal im Browser zu speichern, klicke links oben auf Save:

Du kannst es aber auch auf den Server (also den Raspberry Pi) übertragen. Dazu klicke auf die Liste der Dashboards:

Und dann auf die Konfiguration des Panels:

Nun kannst du dein neues Panel auf dem Server sichern:

Als Name kannst du Wohnmobil vergeben. Diese Konfiguration kannst du auf einem anderen Gerät nun übernehmen. So kannst du beispielsweise Panels auf dem Computer entwerfen und dann auf deinem Tablet laden. Dazu rufst du im Browser des Tablets wieder die Openhab2 Webseite http://wohnmobil:8080 auf und wählst HABPANEL aus.

Statt Add new dashboard wählst du Panel Settings. Dann klickst du auf das Wohnmobil Panel:

Zuletzt wechselst du auf die Liste der Dashboards, um dein Panel auf dem Tablet zu verwenden:

Vergesse nicht, den Raspberry wieder in den Read-Only Modus zu versetzen, wenn das Dashboard fertig gestellt ist.